Suche

New study on the Deterioration of volcanic tuff rocks from Armenia: constraints on salt crystallizati

Photo: The first author of the study Mr Christopher Pötzl during a research trip to Armenia. In the framework of the research an summer school project "Stones in Armenian Architecture", by the Georg-August university of Göttingen (Germany) and the National University of Construction and Architecture Yerevan (Armenia) the first study about the deterioration of volcanic tuff rocks from Armenia could be realized. The project is supported by the Volkswagen Foundation (AZ93919). After a first research trip in 2016 and research work by students and scientists the authors Christopher Pötzl, Siegfried Siegesmund, Jordy Michael Koning, (Georg-August ,University of Göttingen/Germany), Reiner Dormann (

Tag der Restaurierung in Göttingen und Friedland

Am 14. Oktober geben Restauratoren deutschland- und europaweit Einblicke in ihre Arbeitsplätze und Projekte. Wir laden herzlich dazu ein, Fallbeispiele aktueller Konservierungs- und Restaurierungsprojekte kennenzulernen. Teilen Sie an diesem Tag mit uns die Begeisterung für das Erforschen und Bewahren von Kunstwerken und Kulturgütern. Hierzu laden auch die Restauratoren aus Göttingen und Südniedersachsen ein und haben ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Das Programm können Sie hier als PDF herunter laden.

Stationen methodischer Steinkonservierung

Stein gilt als beständig, die Zeiten überdauernd, und wird seit Jahrtausenden von Menschenhand zu Monumenten und Skulpturen geformt. Doch auch am Stein nagt der Zahn der Zeit und so sind es heute Restauratoren, die die steinerne Denkmalsubstanz der Ewigkeit ein Stück näher bringen. Die Stadt Göttingen hat in diesem Jahr damit begonnen ein mehrjährig angelegtes Projekt zur Erhaltung der historischen Grabanlagen auf dem ehemaligen Albani-Friedhof durchzuführen. Als die wohl prominenteste Persönlichkeit, die auf dem Friedhof ihre letzte Ruhestätte gefunden hat, gilt der Mathematiker Carl Friedrich Gauss (1777-1855). Deshalb beteiligt sich auch die Gauss-Gesellschaft e.V. unterstützend an der Re

The three stelae project

After two years of work, the conservation and restoration of the three stelae on the Bartholomew cemetery in Göttingen/Germany could be completed. The three classical steles where erected in the first half of the 19th century and consist of local red sandstone. They have been exposed in a comparable situation and originated at about the same time. However even the three objects are made of very similar stone they show very different weathering forms. The first one show sanding the second one alveolar like weathering forms and the third one intense flaking. Most weathering phenomena can be observed at the eastern site of the stelae where the inscriptions are placed. The steles were desalinate

Forschung und Fortbildung für Armeniens Denkmäler

Armenien ist auch Kajastan das Land der Steine und schroffen Gebirge. Das älteste christliche Land der Erde hat ein einzigartiges Schrifttum und eine eigenständige Architektur hervorgebracht. In dieser wurden Einflüsse aus europäischen mit persisch-indischen Baustilen vermengt und einen ganz eigene Armenische Baukunst entwickelt. Die Bauwerke zeichnen sich durch eine eigene Formensprache aus in der jedes Detail zu einem Gesamtkunstwerk komponiert wurde. Die ältesten Kirchen stammen aus dem 4 Jahrhundert nach Christi. Das Land ist übersät mit Klöstern, den mittelalterlichen Akademien, die den hohen Stellenwert und die lange Tradition der Bildung in Armenien erklärt, die bis zum heutigen Tag a

  • facebook
  • Twitter Round
  • googleplus
  • flickr