Suche
  • Wanja Wedekind

Eine neue Fuge für die Komponisten


Das Beethoven-Haydn-Mozart-Denkmal (auch Komponistendenkmal genannt) wurde 1904 von Rudolf und Wolfgang Siemering im Tiergarten in Berlin, zu Ehren der Komponisten Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart errichtet.

Das Denkmal hatte im Zweiten Weltkrieg große Schäden erlitten und wurde deshalb abgebaut und die etwa 150 Bauteile aus Marmor im Jahr 2001 mit der Akrylharzvolltränkung gefestigt. Das Marmorgestein konnte so vor weiterer Verwitterung geschützt werden, dehnt sich jedoch bei thermischer Belastung verstärkt aus. Dies führte zu einem Herausbrechen der spröden Fugen und dem Eindringen von Wasser.

In einer Arbeitsgemeinschaft mit Diplom-Restaurator Thomas Schubert haben wir 2016 das Komponistendenkmal im Tiergarten von Berlin einer gründlichen restauratorischen Überarbeitung unterzogen. Hierfür haben wir einen eigens entwickelten Heisskalk-Reaktionsmörtel entwickelt, der die Spannungen aufnehmen soll.


65 Ansichten
  • facebook
  • Twitter Round
  • googleplus
  • flickr