Suche
  • Wanja Wedekind

Gemeinsam für die Restaurierung



Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet auch in diesem Jahr der Arbeitskreis Restaurierung in Südniedersachsen gemeinsame Veranstaltungen zum Europäischen Tag der Restaurierung.

Am 11. Oktober 2020 findet der 3. Europäische Tag der Restaurierung statt. Dieser Aktionstag möchte auf den Beruf des Restaurators aufmerksam machen und Informationen über dieses vielfältige Arbeitsgebiet vermitteln.

Bei der Erhaltung ganz unterschiedlicher Kulturgüter spielen Restaurator*innen eine Schlüsselrolle. Sie untersuchen historische Materialien und Herstellungstechniken, dokumentieren Schäden und sorgen für eine angemessene Aufbewahrung, die sicherstellt, dass Kulturgut auch für zukünftige Generationen noch zugänglich und erlebbar ist. Wenn es zu starken Schäden gekommen ist, greifen Sie ein. Mit ihrer Expertise tragen Sie außerdem zu Innovationen in der Kulturerbe-Forschung bei.

Zum Europäischen Tag der Restaurierung gab es in den vergangenen Jahren ein vielfältiges Programm mit Führungen und Vorträgen und Abendveranstaltungen. In Corona-Zeiten musste eine besondere Veranstaltungsform gewählt werden. Diesmal soll in Form von Ausstellung an unterschiedlichen öffentlichen Stellen in Göttingen Inhalte der Restaurierung öffentlich gemacht werden. Hierzu wurden Poster zu unterschiedliche Themen hergestellt.

Außerdem sind alle Poster mit QR-Codes versehen, die zu weiteren Inhalten bzw. Den Websites der beteiligten Institutionen und Unternehmen verweisen.

Poster_TdR_Web
.pdf
Download PDF • 2.84MB

Auch Wanja Wedekind ist mit Applied Conservation Science (ACS) beteiligen sich im Rahmen eines open workshop auf dem Albani-Friedhof zum Thema der Grabmalkunst des Baumeisters Christian Friedrich Andreas Rohns (1787 - 1853). Die Restaurierung der historischen Friedhöfe in Göttingen wird seit einigen Jahren durch die Stadt Göttingen kontinuierlich gefördert. Am 11. 10.2020 stehen wir von 12:00 bis 16:00 Uhr in einem open workshop Rede und Antwort zur Restaurierung und Erhaltungsfragen. Natürlich unter Berücksichtigung und Einhaltung der gültigen Corona-Bestimmungen.

In den Schaufenstern an der Bushaltestelle Jüdenstraße und an verschiedenen Stellen in der Stadt, u.a. auch auf dem Albani-Friedhof, finden Sie zum Aktionstag unterschiedliche Plakate. Und über diese virtuelle Plattform stellen Ihnen Restaurator*innen aus Göttingen und der Umgebung interessante Objekte und spannende Projekte vor. Neben den Restaurator*innen des Archäologischen Instituts, des Museums Friedland und der SUB Göttingen, beteiligen sich auch der Präparator der Zoologie und ein freiberuflicher Restaurator.

Der Europäische Tag der Restaurierung basiert auf einer Initiative des Europäischen Dachverbands der Restauratorenverbände (E.C.C.O.) und wird in Deutschland koordiniert vom Verband der Restauratoren (VDR).

Mehr zum Europäischen Tag der Restaurierung und zu Aktionen in ganz Deutschland finden Sie unter https://www.tag-der-restaurierung.de/

Weitere Informationen zum Beruf des Restaurators gibt es unter https://www.restauratoren.de/beruf/

91 Ansichten
  • facebook
  • Twitter Round
  • googleplus
  • flickr