• facebook
  • Twitter Round
  • googleplus
  • flickr

Team

Durch jahrelange Erfahrung und Weiterbildung können wir Ihnen ein multidisziplinäres Qualifikationsprofil für Ihr Restaurierungsprojekt anbieten.

Unser Team setzt sich aus erfahrenden Restauratoren, Bildhauern, Künstlern, Naturwissenschaftlern und Ingenieuren zusammen.

Dr. Wanja Wedekind
Dipl.-Restaurator

Wanja Wedekind arbeitet seit mehr als 20 Jahren in der praktischen Denkmalpflege. An der Georg-August-Universität Göttingen hat er mit einer Dissertation unter dem Titel  „Weathering and conservation of historical monuments made of tuff and sandstone in different environments“ promoviert.

Er ist gelernter Stuckateur, Fachkraft im Lehmbau und studierte an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim wo er sein Diplom in Restaurierung zum Erhalt der antiken Felsfassaden in Petra/Jordanien mit Auszeichnung abgeschlossen hat.

Als Fachautor und Konservierungswissenschaftler hat er zahlreiche Beiträge zur Natursteinverwitterung, Salzreduzierung und denkmalpflegerischen Fragen veröffentlicht. In der Kompetenzbildung für Restaurierung und Steinkonservierung ist er als Berater und Dozent international tätig und ist Mitbegründer von Applied Conservation Science (ASC).

In Forschungs- und Restaurierungsprojekten hat er in Deutschland, Frankreich, Mexiko, Armenien, Kambodscha, Jordanien, Saudi-Arabien, Spanien, Portugal und der Türkei gearbeitet.

Ehrenamtlich engagiert er sich im Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS (International Council of Monuments and Sites), ist Mitglied der deutschen ICOMOS Arbeitsgruppe für Restaurierung, Expert-member im International Scientific Committee of Stone (ICOMOS-ISCS) und Sprecher der Fachgruppe Steinkonservierung im Verband der Restauratoren (VDR).

João Dias
Dipl. Ingeneur

João Dias ist ein erfahrener Bauingenieur, der in Portugal aufgewachsen ist und bereits in seinem Heimatland für viele unterschiedliche Projekten des öffentlichen Sektors gearbeitet hat.

Zu seinen Aufgabenfeldern gehörten sowohl das technische als auch das finanzielle Management und die Überwachung von Baustellen. Hierzu gehörten Schulen, Straßen, Bauwerke der Wasserinfrastruktur und denkmalgeschützte Gebäude.

Um neue Herausforderungen anzunehmen und sich neue Arbeitsfelder zu erschliessen zog er nach Berlin.,

João Dias verfügt über weit reichende Fähigkeiten in CAD- und BIM-Software und der Bauwerksdiagnostik. Beide Kernkompetenzen hat er für die Erhaltung und Sanierung von historischen Gebäuden vielfach erfolgreich eingesetzt.

Dipl.-Geologe Christoph Schmidt
freier Künstler

Christoph Schmidt arbeitet seit vielen Jahren zur Regionalgeschichte und Denkmalentwicklung im Länderdreieck Niedersachsen, Hessen und Thüringen. Zu diesem Thema hat er mehrere Bücher veröffentlicht. Er ist Diplom-Geologe und hat an der Georg-August-Universität in Göttingen studiert.

 

Seit dem Studium und im Rahmen seiner Tätigkeit in der Restaurierung hat er sich intensiv mit Fragen der Natursteinverwitterung und Natursteinfestigung beschäftigt und hierzu wissenschaftliche Studien veröffentlicht.

Ausserdem ist er Spezialist für die Dokumentationsfotografie und die Erstellung von digitalen 3D-Modellen.

Als Restaurator und freier Künstler arbeitet er seit Jahren in der praktischen Restaurierung und entwirft Farb- und Gestaltungskonzepte.

Ilja Wedekind
Bildhauer 
und Fachkraft im Lehmbau

Ilja Wedekind ist gelernter Bildhauer, freier Künstler und Fachkraft im Lehmbau.

Als Bildhauer und Künstler hat Ilja Wedekind zahlreiche Denkmalprojekte in Nordfrankreich realisiert. Hierzu zählen künstlerische Neuschöpfungen, inhaltliche Überarbeitungen und Restaurierungen.

 

Zentrale Themen hierbei sind der Widerstand gegen den Nazi-Fachismus und der Erste Weltkrieg. Wichtige Projekte waren z.B. die Erschaffung einer skulptierten Stele im Fort du Vert Galant (Pad du Calais), die zu Ehren von 90 ermordeten Widerstandskämpfern gegen den Nazi-Fachismus, errichtet wurde. Ein anderes Projekt war eine Stele zur Erinnerung an jüdische Frauen, die in das KZ-Ravensbrück deportiert wurden. 

Darüber hinaus hat er zahlreiche Restaurierungen in Frankreich und Deutschland durchgeführt. Stationen und Objekte seiner Karriere waren historische Gebäude in der ehemaligen französischen Königsstadt Arras, der Wendebrunnen in Leipzig und der Magdeburger Dom.

Als ausgebildete Fachkraft im Lehmbau war er ausserdem am Aufbau und der Stärkung der Kultur des Lehmbaus in Nordfrankreich maßgeblich beteiligt.